Warum wir nicht aussterben: Meine Geburts-Story

Es gibt Dinge im Leben, die kann man einfach nicht in Worte fassen. Ein Kind zur Welt zu bringen ist eines davon. Ich habe gelesen, dass die Schmerzen die zweitschlimmsten nach dem Verbrennen sein sollen. Zum anderen beschreiben mir Freunde die Geburt ihres Kindes als einen der bewegendsten Momente ihres Lebens. Wenn ich im Fernsehen sehe, wie eine Frau ein Kind gebärt, frage ich mich, wie die Menschheit solange überlebt hat. Eine mögliche Antwort wäre, dass man beim ersten Kind nicht weiß, was auf einen zukommt. Warum um Himmels Willen gibt es dann so viele Mütter, einschließlich mir, die mehr als nur ein Kind haben? Hier ist meine Geburts-Story.

Gesamten Artikel lesen